Referenzprojekte (Auswahl)

Das 100 Dächer Programm

 

2020

 

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Nordhausen, die Energieversorgung Nordhausen und die Energiegenossenschaft Helmetal wollen gemeinsam für mehr Erneuerbare Energien in Nordhausen sorgen. Intrasol erstellt hierzu eine Studie, welche mittels Geodatenverarbeitung, dem Einsatz von Drohnen und eigenen Algorithmen zur Datenverarbeitung belastbare Grundlage für eine Umsetzung ab 2021 darstellen soll.

 

Smart Cities Brandis

 

2020

 

Im Rahmen des Modellprojekts „Smart Cities“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) wurde der interkommunale Verbund Partheland als eine von 13 Modellregionen in Deutschland ausgewählt. Mit dem Teilprojekt Partheland Mobil (ParMo) sollen Wege der digitalen Transformation der Mobilität im ländlichen Raum aufgezeigt und in Form von konkreten Pilotprojekten realisiert werden. Intrasol analysiert für die beteiligten Kommunen und Unternehmen Fuhrparks und Mobilitätsbedürfnisse, führt Workshops zur Bürgerbeteiligung durch und begleitet den Change-Prozess der Mobilitätswende im ländlichen Raum. Ziel ist die Etablierung von Mobilitätsstationen mit e-Autos, Fahrrädern und e-Scootern um intermodale Verkehrspunkte zu errichten.

 

Analyse der Ladeinfrastruktur und CarSharing-Potentiale in der Gemeinde Südharz

 

2020

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et e.

Konzeptionierung eCarSharing im Harz

 

2020

 

Mit dem Modellprojekt „eCarSharing im Harz“ soll ein bundeslandübergreifendes CarSharing auf Basis von Elektrofahrzeugen im Harzer Mittelgebirge etabliert werden. Hierzu wurde im ersten Schritt eine Bestandsanalyse sämtlicher Ladeinfrastruktur im Projektgebiet vorgenommen. Darauf aufbauend wurden geeignete Standorte für ein CarSharing sowie potentielle Nutzergruppen ermittelt. In der zweiten Phase des Projekts wurde ein Kooperationsmodell entwickelt, welches einen flächendeckenden Betrieb zusammen mit lokalen Partnern ermöglichen soll. Mit diesem Projekt soll harz-weit ein zusätzliches nachhaltiges Mobilitätsangebot geschaffen werden um neben der Schaffung eines touristischen Mehrwerts die regionale Wertschöpfung und Mobilität der AnwohnerInnen zu stärken.

 

Planung eines Ladekonzepts für die SWG Eisenach

 

2019

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et e.

Kooperation mit ENSO und DREWAG, Dresden

 

2019

 

Bereits 2016 gab es intensive Gespräche zwischen Intrasol, Drewag und Enso. Anfang 2019 mündete die bisherigere Kommunikation in einer Kooperationspartnerschaft, um gemeinsam ein Beratungsportfolio für Bestandskunden der beiden Energieversorger aufzubauen. Im Vordergrund standen hierbei Geschäftskunden, welche zu den Themen Fuhrparkoptimierung, Erneuerbare Energien, Ladeinfrastruktur und Fördermöglichkeiten beraten wurden.

 

Beratung und Konzepterstellung Gemeinde Lugau Erzgebirge

 

2019

 

Unter dem Projekttitel „klimafreundliches Lugau“ möchte die Stadt ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Verwaltung leisten. Dachflächen sollen hierzu genutzt werden um mittels einer PV-Anlage nachhaltig eigenen Strom zu erzeugen. Im Sektor der Mobilität wird der Fuhrpark auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umgestellt, sowie bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur errichtet. Intrasol hat die Planung für die PV-Anlage und Ladeinfrastruktur unternommen, den Fuhrpark einer ausführlichen Analyse unterzogen und abschließend entsprechende Handlungsempfehlungen gegeben.

 

Mitteldeutsche Tage der Elektromobilität

 

seit 2019

 

Unter dem Motto „Entdecken.Erfahren.Erleben“ veranstaltet Intrasol in Zusammenarbeit mit den Energieagenturen aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie der Cleantech Initiative seit 2019 den Mitteldeutschen Tag der Elektromobilität. Über zwei Tage hinweg präsentieren sich mehr als 40 Aussteller vor Fachpublikum und BesucherInnen. Damit die Gäste neben vielfältigen Eindrücken und Informationen auch die Zukunft erleben können, wird die Veranstaltung jährlich auf dem Verkehrssicherheitszentrum (Autodrom) in Nordhausen durchgeführt.

 

Solaratlas Nordthüringen

 

2019

 

Um den Ausbau der Photovoltaik im Landkreis Nordhausen weiter zu forcieren war es notwendig einen Überblick über nutzbare Dachflächen, Eigentümer und Stromverbraucher zu erhalten. Deshalb hatten die Firmen FEUER powerair und die Energiegenossenschaft Helmetal 2019 bei Intrasol eine geodatenbasierte Analyse und zugehörige Empfehlungen beauftragt. Mithilfe dieser Erkenntnisse konnten bereits weitere PV-Projekte zielgerichtet umgesetzt werden.

 

Konzeptionierung eines eCarSharing in Eisenach

 

2019

 

Für das Autohaus Langenhan hat Intrasol 2019 ein eCarSharing-Konzept für die Stadt Eisenach geplant. BürgerInnen soll die erhöhte Präsenz von Elektrofahrzeugen im Alltag sowie die einfache Nutzbarkeit beim Hürdenabbau helfen, Touristen erhalten eine zusätzliche Mobilitätslösung zur Erkundung der Region und der kommunalen Verwaltung wird zusätzliche Flexibilität im Fuhrpark ermöglicht. Intrasol hat die Planung von optimalen Standorten, Analyse von Stakeholdern sowie die Aufstellung eines Wirtschaftlichkeitsplans übernommen.

 

Solare Werkstätten – Nordthüringer Lebenshilfe Nordhausen

 

2019

 

Die Nordthüringer Werkstätten sind einer der größten Arbeitgeber für benachteiligte Menschen in Nordthüringen mit circa 1.000 Beschäftigten. Der enorme Energieverbrauch und Kosten durch die Werkstätten sowie Fuhrpark standen im Fokus dieses Projektes. Nach einer intensiven Beratung zu den Themen und Elektromobilität wurden die ersten beiden Fahrzeuge angeschafft, Ladeinfrastruktur geschaffen und in Kooperation mit der Energiegenossenschaft Helmetal eine 239 kWp Photovoltaikanlage zur Eigenversorgung installiert.

 

Projektentwicklung Ladepark Nordhausen

 

2018 – 2019

 

Die Idee zur „Tankstelle der Zukunft“ stammt schon aus dem Jahre 2016. Zwei Jahre später konnten wir die Stadtwerke Nordhausen und Enercon als Investoren gewinnen, sodass 2018 die Projektentwicklung mit der Grundstückssuche in Nordhausen begann. Nach einer intensiven Planungs- und Vorbereitungsphase konnte 2019 der Baustart mit allen Gewerken erfolgen. Neben der Hochleistungsladeinfrastruktur (4×350 kW) nebst zwei AC-Ladeplätzen wurde eine moderne Überdachung, Aufenthaltsbereiche und ein Energie-Erlebnis-Spielplatz integriert. Intrasol hat dieses Projekt von der Bau- und Netz­planung über die erforderlichen Genehmigungsverfahren bis zur Übergabe an die Betreibergesellschaft verantwortet. Die Testphase und Inbetriebnahme erfolgten planmäßig im Jahr 2020.

 

Standortanalyse für Ladeparks deutschlandweit

 

seit 2018

 

Durch den Abschluss eines weitreichenden Kooperationsvertrages mit der Enercon GmbH aus Aurich wurde Intrasol zum Generalplaner und Projektentwickler für zahlreiche Standorte in den neuen Bundesländern, Bayern sowie Hessen. In diesem Zuge wurden mehr als 200 Standorte begutachtet und bewertet. Diese Erkenntnisse stellte man im nächsten Schritt zur Diskussion mit den Stadtwerken vor Ort, sodass eine Projektskizze erstellt werden konnte. Mehrere Projekte sind bereits umgesetzt und weitere zur Förderung beantragt. Seit 2020 berät und plant Intrasol ebenfalls für die neugegründete Green-Power-Mobility, welche den europaweiten Rollout von Ladeparks forciert.

 

Einführung eines Elektro-Shuttle-Dienstes am Kyffhäuser Denkmal

 

2018

 

Im Auftrag der Kur- und Tourismus GmbH hat Intrasol das Konzept für einen Shuttle-Service erarbeitet, um gehbehinderten Menschen einen Zugang zum Denkmal zu gewähren ohne Fußgänger mit Lärm und Abgasen zu belästigen. Hierfür wurden am Besucherparkplatz mehrere Ladestationen errichtet, zwei Fahrzeuge und ausreichend Fahrer zur Verfügung gestellt. Auch in diesem Projekt erhielt der Kunde nicht nur technische Planungen, sondern auch die Umsetzung, Einführung und den dauerhaften Betrieb als Servicedienstleistung.

 

Fuhrparkberatungen und Changemanagement für Flotten

 

2017 – heute

 

Zur Entwicklung einer Handlungsempfehlung für die Umstellung von gewerblichen Flotten ist es notwendig nicht nur technische Aspekte zu beachten. Vor Allem die MitarbeiterInnen über diese Veränderungen zu informieren und zu begleiten ist ein Erfolgskriterium. Deshalb hat Intrasol für seine Kunden nicht nur Fuhrparkdaten (Vollkosten) ausgewertet und Einsparpotentiale aufgezeigt, sondern ebenfalls Schulungen und Workshops sowie Probefahrten organisiert und durchgeführt.

 

Zu den bisherigen Kunden zählen u. A. die Diakonie Schweinfurt, Diakonie Nordhausen, ASB Mittelthüringen, Modus Pflegedienst, Landratsamt Kyffhäuser, Sparkasse Kyffhäuser, Jugendsozialwerk und das Landratsamt Ilmkreis.

 

Entwicklung und Betrieb des Geratal-Stromers in Gräfenroda

 

2018

 

Gemeinsam mit der FH Erfurt entwickelte Intrasol das kommunale CarSharing-Kon­zept „Geratal-Stromer“ für die Verwaltungsgemeinschaft Oberes Geratal. Hierzu wurde von Beginn an mit lokalen Stakeholdern zusammen gearbeitet um ein Höchstmaß an Nutzerfreundlichkeit und betriebswirtschaftlicher Tragfähigkeit zu gewährleisten. Außerhalb der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung steht das Fahrzeug öffentlich Nutzern zur Verfügung. Seit Inbetriebnahme des Systems übernimmt Intrasol den laufenden Betrieb (Registrierung, Störungsmanagement und Abrechnung) für die Kommune als Servicepartner.

 

Beratung und Projektentwicklung für den Kirchenkreis Südharz

 

2017

 

Die evangelische Kirche Mitteldeutschland wurde durch Intrasol umfassend zur Umstellung des Fuhrparks und Versorgung der Verwaltung mit Erneuerbaren Energien beraten. Anschließend haben wir gemeinsam einen Fahrplan entwickelt, um die Maßnahmen zielgerichtet umzusetzen. Im Ergebnis erhielt der Kirchenkreis Südharz neben einer 9,9 kWp PV-Anlage, Speicher und ei­ner 3,7 kW Wallbox ebenfalls einen Volkswagen e-Golf als Gesamtpaket von Intrasol.

 

Mieterstromprojekt – “Haus der Dienste” in Nordhausen

 

2017

 

Intrasol hat für die Energiegenossenschaft Helmetal ein Mietstrommodell entworfen und die zugehörigen Anlagen geplant, um ein Geschäftsgebäude mit 18 Mietern mit Solarstrom zu versorgen. Ergebnis war eine 99 kWp-Photovoltaikanlage sowie technische Vorrüstung für den Aufbau von Ladeinfrastruktur für die MieterInnen. Gefördert wurde das Projekt über die Thüringer Solarinvest-Richtlinie, wobei Intrasol die Beantragung und Verwaltung als Service erledigte.

 

Umwelt Demonstrationsprojekt im Landkreis Nordhausen

 

2016 – 2019

 

Bereits kurz nach Gründung startete die Intrasol – Intelligent Traffic Solutions GmbH ein Umweltdemonstrationsprojekt („mobeno“) als Beweis der Alltagstauglichkeit von Elektromobilität, Shared Mobility und erneuerbaren Energien im ländlichen Raum. Mit mehr als 20 PartnerInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik setzte man sich das Ziel, in 3 Jahren ein bedarfsgerechtes Ladenetz und innovative Mobilitätsstationen aufzubauen. Das Vorhaben konnte 2019 abgeschlossen werden mit 35 öffentlichen Ladepunkten und 6 Verleihstationen von E-Fahrzeugen. Gefördert wurde das Projekt vom Thüringer Umweltministerium und Aufbaubank des Freistaates.

 

Unser Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

2010881_Zeichen_mono

InTraSol – Intelligent Traffic Solutions GmbH
Rothenburgstraße 17
99734 Nordhausen